Das Kapital

Popkultur // Artikel vom 15.12.2013

Weihnachtslieder ohne heilige Stimmung, für Freunde und Hasser des Fests gleichermaßen, und ohne Beschränkung auf christliche Bezüge haben Das Kapital im Repertoire.

Die drei Jazzer mit Marx-Faible gruben nach den Wurzeln der abendländischen Feiertradition zum Jahresende, von den Römern über Germanen und Kelten, die heidnische Modranicht bis hin zum „Welterfolg“ des heutigen Christfests.

Dabei stießen sie auf jede Menge Melodien, die heutzutage im Dezember so etwas wie Rare Grooves sind. Freigeistig swingen sich Edward Perraud (Drums), Hasse Poulsen (Gitarre) und Daniel Erdmann (Tenor-Sax) so durch die Kulturen und Jahrtausende. -fd

So, 15.12., 20 Uhr, Badischer Kunstverein (Jazzclub–Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





P8

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit einem Punk-Dreier startet das P8 in den Winter.

>   mehr lesen...


Alison Moyet

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Die große Stimme des 80er-Synthie-Pop geht wieder auf Tour.

>   mehr lesen...




Sick Hyenas & Dÿse

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Wer dieses auf psychedelischen Garage-Sound mit Surf-Rock gepolte Hamburger Garage-Rock-Trio hört, „fühlt sich wie in einem Spaghetti-Western von Tarantino“, konstatierte „Die Zeit“ schon 2015.

>   mehr lesen...




Kim Janssen

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit The Black Atlantic lotet der Niederländer seit Jahren die Tiefe des minimalistischen Folk aus.

>   mehr lesen...




Russkaja

Popkultur // Tagestipp vom 14.12.2017

„Kosmopoliturbo“ und absolut feiertauglich sind die Wiener Stimmungskanonen Russkaja.

>   mehr lesen...




Stoppok & Tess Wiley

Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2017

Auf der diesjährigen „Akustik Rock’n’Roll“-Solo-Tour wird Stoppok von der Texanerin Tess Wiley begleitet.

>   mehr lesen...