David Murray & Aki Takase

Popkultur // Artikel vom 16.02.2017

David Murray & Aki Takase

Was passieren kann, wenn man mit Gospel in Gottesdiensten aufwächst und sich dann dem Free Jazz widmet, zeigt die Entwicklung von David Murray.

Sein Saxofon-Spiel umfasst die ganze Palette neuer Blastechniken, deren Radikalität er aber auch in melodische Bereiche überführt hat. Murrays Kompositionen schöpfen aus der ganzen Geschichte des Jazz und seiner Vorläufer.

Nach gemeinsamen Erfolgen in den frühen 90ern hat er nun wieder ein Album mit der Pianistin Aki Takase eingespielt – das balladeske „Cherry“. Takase wiederum studierte in Tokyo, machte sich im Dunstkreis von John Zorn und Lester Bowie einen Namen in New York und lebt mittlerweile in Berlin. -fd

Do, 16.2., 20 Uhr, ZKM-Kubus (Jazzclub-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Stoppok & Tess Wiley

Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2017

Auf der diesjährigen „Akustik Rock’n’Roll“-Solo-Tour wird Stoppok von der Texanerin Tess Wiley begleitet.

>   mehr lesen...




Johnossi

Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2017

Unter Hymne machen es John Engelbert und Oskar „Ossi“ Bonde 2017 nicht mehr!

>   mehr lesen...




Gernot Ziegler’s Mobile Home - „Aussichten“

Popkultur // Tagestipp vom 11.12.2017

Auf dem taufrischen Werk „Aussichten“ spielen Gernot Ziegler und seine Band Mobile Home (Drums: Stefan Günther-Martens, Bass: Zeca de Oliveira) einmal mehr ihre größte Stärke aus: Variabilität.

>   mehr lesen...




The One-Hundred-Minute-Dance-Event & East Funk Attack

Popkultur // Tagestipp vom 08.12.2017

Der Name ist beim „One-Hundred-Minute-Dance-Event“ Programm.

>   mehr lesen...




Teesy

Popkultur // Tagestipp vom 06.12.2017

„Wünschdirwas“ ist Teesys zweites Album, das mit der Single „Jackpot“ (mit Cro) auch einen veritablen Hit enthielt.

>   mehr lesen...