Debauchery

Popkultur // Artikel vom 17.11.2011

Die Death-Metaller Debauchery aus Stuttgart haben vor allem dadurch von sich reden gemacht, dass Mastermind Thomas Gurrath wegen seiner musikalischen Aktivitäten und der blutrüns­tigen Artworks seiner Band nahegelegt wurde, sein Referendariat am Hegel-Gymnasium in der Schwaben-Metropole zu unterbrechen.

Abseits des medialen Blätterrauschens setzen Debauchery auf schwer groovenden Midtempo-Death-Metal, der auf den jüngsten Veröffentlichungen noch durch eine Prise AC/DC-Death-Rock bereichert wurde. -mex

Do, 17.11., 20 Uhr, Die Stadtmitte, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.