Die Arbeit & Neromun

Popkultur // Artikel vom 13.05.2022

Die Arbeit (Foto: Tine Jurtz)

Wer sich Leo hört Rauschen entsinnt, weiß auch mit dem 2018 gegründeten Nachfolger des Dresdner Quartetts etwas anzufangen.

Reduzierte Gitarren, Beats auf den Punkt und deutscher Text zwischen Poesie und Propaganda fügen sich ohne großes Brimborium zu einer erfreulichen Monotonie à la Deutsch Amerikanische Freundschaft, Joy Divison und Tocotronic. Mit dem brandneuen Album „Wandel“ meldet sich Die Arbeit (Fr, 13.5.) wieder zum Post-Punk-Dienst.

Am Folgeabend rappt Neromun (Sa, 14.5.) die auf poppigem R’n’B fußenden Songs seines aktuellen Albums „Blass“. -pat

20 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL