Die Desafinados

Popkultur // Artikel vom 18.07.2009

Nomen est omen? Nicht immer.

„Desafinado“ heißt auf der iberischen Halbinsel so viel wie „ungestimmt“, aber das gleichnamige Karlsruher Duo ist allzeit bestens gestimmt. Und die – zahlreichen – Instrumente sowieso. Zum Einsatz kommen Gitarren, Mandolinen, Mandriola, Klarinette, Kontrabass, Saxophon und das portugiesische Cavaquinho, alles gepaart mit Gesang.

Diese Vielfalt erlaubt mitreißende Streifzüge durch die klingenden Welten von Bossa Nova und Brasil-Pop, aber auch jazzigem Folk von den Rändern Europas und Anklängen von Klezmer. -bes

Sa, 18.7., 10 Uhr, Kaffeehaus Schmidt, Kaiserallee 69; Fr, 11.9., 20.30 Uhr, Café Bento, Werderstr. 35, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.