Die Seele des Windhundes

Popkultur // Artikel vom 23.11.2008

Vier Studioalben, vier Treffer.

Greyhound Soul legen auch mit dem neuen Album „Tonight And Every Night“ eine überzeugende, knochentro­ckene Platte vor. Hier gibt es keine aufgedrehte Fröhlichkeit und erst recht keine falschen Versprechungen.

Eingebettet in vergleichsweise zurückhaltende, nunmehr nahezu transparente Klanggebilde zwischen Country, Blues und Desert Rock trägt die Charakterstimme von Sänger und Gitarrist Joe Peña das Geschehen in die raue Welt hinaus. Nicht nur für Fans von Tom Waits und Co. live eine sichere Bank! -er


Di, 25.11., 20.30 Uhr, Jubez, auch Fr, 21.11. Spitalkeller Offenburg
www.jubez.de
www.greyhoundsoul.com
www.myspace.com/joegreysoul

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...




15 Jahre New Noise

Popkultur // Tagestipp vom 21.06.2018

Ende Gelände heißt es beim „New Noise Festival“, das nach zwölf Ausgaben letzten Sommer Schluss machte.

>   mehr lesen...


P8

Popkultur // Tagestipp vom 19.06.2018

Bevor der Panorama-Verein das dritte Sommerfest feiert, gibt das P8 nochmal voll Gas.

>   mehr lesen...