Die Seele des Windhundes

Popkultur // Artikel vom 23.11.2008

Vier Studioalben, vier Treffer.

Greyhound Soul legen auch mit dem neuen Album „Tonight And Every Night“ eine überzeugende, knochentro­ckene Platte vor. Hier gibt es keine aufgedrehte Fröhlichkeit und erst recht keine falschen Versprechungen.

Eingebettet in vergleichsweise zurückhaltende, nunmehr nahezu transparente Klanggebilde zwischen Country, Blues und Desert Rock trägt die Charakterstimme von Sänger und Gitarrist Joe Peña das Geschehen in die raue Welt hinaus. Nicht nur für Fans von Tom Waits und Co. live eine sichere Bank! -er


Di, 25.11., 20.30 Uhr, Jubez, auch Fr, 21.11. Spitalkeller Offenburg
www.jubez.de
www.greyhoundsoul.com
www.myspace.com/joegreysoul

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...