Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Artikel vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

Bei Oliver Minck und Benedikt Filleböck vom vorübergehend beiseitegeschobenen Kölner Duo Wolke dreht sich momentan alles um ihre Indie-Pop-Band Die Sonne (Do, 22.2., 20 Uhr). Ursprünglich zusammengekommen, um die bewährte Kammerbesetzung aus Piano, Synthie, Bass und Drum Machine für ein neues Wolke-Album zu bereichern, hat das Quintett vergangenen Herbst sein zweites Album „Aber die Landschaft“ veröffentlicht.

Auf die 128. „Kohi Poetry Slam“-Show (Fr, 23.2., 21 Uhr) folgen dann die einflussreichen The Monochrome Set (Sa, 24.2., 21 Uhr) aus London, deren „Strange Boutique“ zu den großen Platten der New-Wave-Ära zählt. Support: Anne-Clarke-Gitarrist Jeff Aug.

Dazu bis 7.3. zu sehen: Siebdruck- und Trash-Art der Berlinern Laura Polke unter dem Titel „Mach keinen Scheiß mit Menschen!“ (s. sep. Text in Kunst). Noch mehr Kunst gibt’s gegenüber in der Ladengalerie von Tom Boller, der bis 28.2. der Heilbronner Theatermalerin Barbara Walitza seine komplette Ausstellungswand zur Verfügung stellt: Ihr drei mal drei Meter großes Gesellenstück in Acryl ist Dalís Ölgemälde „Der Christus des Heiligen Johannes vom Kreuz“ nachempfunden. -pat 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL