Dikanda

Popkultur // Artikel vom 05.11.2012

Der musikalische Horizont des Folklore-Sextetts aus Stettin reicht weit über die Grenzen Osteuropas hinaus.

Mit ihren imaginären Tablas, leichthändig gespielt auf einem elektronischen Drum-Pad, erinnern Dikanda an die indischen Ursprünge der Zigeuner; von dort aus folgt der eigenwillige Weltmusik-Mix den Spuren des reisenden Volkes rund ums Mittelmeer bis nach Andalusien, wobei neben Akkordeon, Gitarre, Kontrabass, Perkussion und den drei Sängerinnen die Geige klar im Vordergrund steht. -pat


Fr, 9.11., 19 Uhr, Kurhaus Schömberg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.