Dillon

Popkultur // Artikel vom 28.03.2014

Die 25-jährige, in Sao Paulo geborene, in Köln aufgewachsene und in Berlin lebende  Sängerin und Künstlerin Dominique Dillon de Byington präsentiert hier nach „This Silence Kills“ mit „The Unknown“ ihr zweites Album auf dem Label Bpitch Control, dem „Elektronik & mehr“-Label von Ellen Allien.

Auch wenn von ihren Songs auch mal House- oder Techno-Remixe zirkulieren – ihre in Liedform gegossenen Gedichte über die Irrungen und Wirrungen der menschlichen Existenz, die sie mit extra-abgründiger, fast chansonartiger Stimme inszeniert, sind eigentlich klassische Piano-Stücke mit Minimal-Flair und seltsam kalten Bässen.

Ob Jazz, Piano-Pop oder Miniatur-Electro – mit ihrem emotionalen Songwriting zählt Dillon derzeit zu den interessantesten Geschichtenerzählerinnen im Indie-Bereich. -rw

Sa, 28.3., 21 Uhr, Karlstorbahnhof, Heidelberg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.