Dillon

Popkultur // Artikel vom 28.03.2014

Die 25-jährige, in Sao Paulo geborene, in Köln aufgewachsene und in Berlin lebende  Sängerin und Künstlerin Dominique Dillon de Byington präsentiert hier nach „This Silence Kills“ mit „The Unknown“ ihr zweites Album auf dem Label Bpitch Control, dem „Elektronik & mehr“-Label von Ellen Allien.

Auch wenn von ihren Songs auch mal House- oder Techno-Remixe zirkulieren – ihre in Liedform gegossenen Gedichte über die Irrungen und Wirrungen der menschlichen Existenz, die sie mit extra-abgründiger, fast chansonartiger Stimme inszeniert, sind eigentlich klassische Piano-Stücke mit Minimal-Flair und seltsam kalten Bässen.

Ob Jazz, Piano-Pop oder Miniatur-Electro – mit ihrem emotionalen Songwriting zählt Dillon derzeit zu den interessantesten Geschichtenerzählerinnen im Indie-Bereich. -rw

Sa, 28.3., 21 Uhr, Karlstorbahnhof, Heidelberg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Royal Republic

Popkultur // Tagestipp vom 04.12.2017

Zackig-knackiger Schweinerock scheint in Schweden zum guten Ton zu gehören.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...