Django 3000

Popkultur // Artikel vom 04.10.2019

Django 3000 (Foto: Christian Barz)

Die Freistaat-Gitanos haben sich ein Upgrade verpasst.

„Django 4000“, das fünfte Studioalbum der Gruppe um den slowako-bayerischen Sänger Kamil Müller, gibt sich nicht nur rockiger als seine Erfolgsvorgänger „Hopaaa!“ und „Bonaparty“, auch textlich kommen die Djangos reflektierter daher. -pat

Fr, 4.10., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 12.02.2020

So lange Charlie Harper lebt ist Punk not dead.



Popkultur // Tagestipp vom 05.02.2020

Das Punk-Quartett aus Hoyerswerda rafft sich zu einer Tour auf.





Popkultur // Tagestipp vom 03.02.2020

Auch während der Umbauzeit des neuen Domizils bleibt die Jam Session das Herzstück des Karlsruher Jazzclubs.





Popkultur // Tagestipp vom 27.01.2020

Seit 2008 bietet die von Niklas Braun gegründete Local-Hero-Allstar-Formation beständig einen monatlichen Erfolgsabend im Jazzclub-Programm.



Popkultur // Tagestipp vom 25.01.2020

Lauschen, zuschauen, mitmachen!





Popkultur // Tagestipp vom 25.01.2020

Einen Tag, nachdem er sein zweites Album veröffentlicht hat, gastiert Songwriter Sam Bodary im Oststadt-Kulturraum.