D.O.A.

Popkultur // Artikel vom 06.07.2015

Eigentlich wollte das letzte verbliebene Gründungsmitglied von Kanadas dienstältester Punk-Band ja schon 2013 die Bühne gegen den Plenarsaal tauschen, seinen Posten als Sänger, Gitarrist und Songschreiber gegen eine politische Karriere bei der New Democratic Party in British Columbia.

Vor einem Jahr konnten sich die Hackerei-Gänger aber bereits davon überzeugen, dass Joey „Shithead“ Keithley von der letzten Konsequenz dieses Vorhaben abgerückt ist und seiner Kritik an Repression, Globalisierung, Konsumgesellschaft und Umweltzerstörung wie gehabt auch mit der Gitarre Ausdruck verleiht. -pat

Mo, 6.7., 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL