Dorfschänke

Popkultur // Artikel vom 31.03.2018

Für seine beiden Karlsruher Tribute-Bands Dead Horse und 90/DD konnte es eigentlich gar nicht besser laufen, als dass Axl Rose bei AC/DC einsteigt.

Denn stimmlich geht Benjamin Bumm aber mal locker als dessen Zwilling durch! Bevor am Sa, 31.3. die australische Rhythmusmaschine angeworfen wird, steht er ab 20.30 Uhr mit den im Raum Karlsbad frisch formierten und schön pornesk benannten Dicke-Hose-Rockern Great Again auf der Schänken-Bühne. Abendfüllend gibt’s den rollenden Retro-Sound dann am 28.4. im Jugendhaus Waldbronn.

Einen mindestens ebenso prächtigen Backenbart trägt Mario Götz: Der „poetische Staplerfahrer“ aus dem Murgtal hat sich in der siebten Staffel mit Joe Cockers „Lie To Me“ erfolglos als „Voice Of Germany“ versucht und stimmt nun wieder an der Seite seiner Heizer (Sa, 24.3., 21 Uhr) fetzige Covers von den 70ern bis heute an. Außerdem stellt das KA/Kölle-Hillbilly-Trio Salty Pajamas (Fr, 6.4., 21 Uhr) seine neue Platte „Fryin‘ Pan“ vor. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 29.04.2019

Ganz klar: Beim „Soulcáfe“ gibt allein der Groove das Programm vor.



Popkultur // Tagestipp vom 20.04.2019

„Bei Grind, Powerviolence, Krustenpunk und schnellem Screamo-Geschredder kommen auch Aufmerksamkeitsgestörte Menschen auf ihre Kosten.