Dreimal Lehel plus X

Popkultur // Artikel vom 25.05.2019

Peter Lehel (Foto: Gerhard Richter)

Wie wandlungsfähig Peter Lehel ist, muss man niemandem mehr erzählen.

Der Saxofonist ist zunächst im Quintett des Altmeisters Dusko Goykovich zu hören, das sich in bestechender Besetzung der Poesie des Jazz verschrieben hat (Sa, 25.5., 20 Uhr).

Zwei Tage später geht’s ins Sandkorn für das Großprojekt „Song Of Praise & Missa In Jazz“, bei dem das Peter Lehel Quartet auf den Kammerchor Baden-Württemberg trifft. Das Crossover verspricht packende Grooves und Impros, eingefasst in Musik voller Leidenschaft (Mo, 27.5., 20 Uhr).

Auch zum „Acoustic Project“ der Pianistin Monika Herzig, die jüngst erst mit ihrem rein weiblich besetzten Allstar-Projekt Sheroes in der HL begeisterte, stößt der Jazzer dazu (Fr, 14.6., 20 Uhr). Ausnahmsweise ohne ihn, aber auch toll, ist schließlich noch der Trio-Gig des Bassisten Dirk Blümlein (Fr, 7.6., 20 Uhr). -er

bis auf den 27.5. (Sandkorn) Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 14.07.2019

Seit dem Tod von Tutilo Karcher im Frühjahr führt Candace Carter die Dependance Sulzfeld (Stieglitzplatz 2) alleine weiter.





Popkultur // Tagestipp vom 13.07.2019

Nach dem Mod-Rock-Trio The Movement aus Kopenhagen müsste das Hackerei-Wochenende eigentlich nochmal von vorn beginnen.



Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Auch wenn das Programm noch nicht komplett ist, verspricht das 25. Sommerfestival des Tollhauses ein jubiläumswürdiges zu werden.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!