Dub Spencer & Trance Hill

Popkultur // Artikel vom 28.02.2009

Handgemachte, schwere Dubgrooves, federnde Bässe und sonnige Reggae-Vibes – schon für ihr Debüt „Nitro“ gab es massives Lob von der Presse.

Jüngst legten die Schweizer mit „Return Of The Supercops“ (Echo Beach) nach und haben ihre stilis­tische Bandbreite dabei gehörig erweitert: Cheesy Westerngitarren, blubbernde Psychedelik oder gar Hammond-Orgeln stehen dem fetten Soundsystem nämlich auch sehr gut zu Gesicht! Ganja Riddim lässt die amtliche Tiefton-Party mit seiner After-Show-Sause würdig ausklingen. -th


Sa, 28.2., 21 Uhr, Kupferdächle, Porzheim
www.kupferdaechle.de
www.dubspencer.ch

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Northlane

Popkultur // Tagestipp vom 17.12.2017

Seit dem 2015er Album „Node“ zeigt der Daumen bei den Australiern wieder nach oben.

>   mehr lesen...




Jazzaid 2017

Popkultur // Tagestipp vom 17.12.2017

Nach dem Riesenerfolg letztes Jahr in der Alten Hackerei widmen sich Chef-Crooner Teddy Schmacht & Friends nun im Jubez den üblichen Verdächtigen der Weihnachtsmusik.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit einem Punk-Dreier startet das P8 in den Winter.

>   mehr lesen...


Alison Moyet

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Die große Stimme des 80er-Synthie-Pop geht wieder auf Tour.

>   mehr lesen...




Sick Hyenas & Dÿse

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Wer dieses auf psychedelischen Garage-Sound mit Surf-Rock gepolte Hamburger Garage-Rock-Trio hört, „fühlt sich wie in einem Spaghetti-Western von Tarantino“, konstatierte „Die Zeit“ schon 2015.

>   mehr lesen...




Kim Janssen

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit The Black Atlantic lotet der Niederländer seit Jahren die Tiefe des minimalistischen Folk aus.

>   mehr lesen...