Eagles

Popkultur // Artikel vom 19.06.2009

Sie gehören zweifellos zu den Großen in der Musikbranche: die Eagles.

Ihren Welthit „Hotel California” kennt nun wirklich jeder, ihre Platten verkauften sich über 120 Millionen Mal und sage und schreibe 35-mal wurden sie für den Grammy nominiert (den sie viermal gewannen).

Nachdem die Eagles sich vor bald 30 Jahren auflösten, wurde es etwas stiller, bis Don Henley, Glenn Frey, Joe Walsh und Timothy B. Schmidt vor zwei Jahren mit „Long Road Out Of Eden“ das erste Album seit 28 Jahren aufnahmen (überflüssig zu erwähnen, dass auch diese CD weggeht wie geschnitten Brot!).

Keine Platte ohne Tour – und wegen der enormen Nachfrage wurde schnell noch ein Zusatzkonzert in Mannheim anberaumt, so dass keiner sagen kann, er hätte einfach keine Karten mehr bekommen. Denn wer weiß, wie oft man noch die Gelegenheit haben wird, die Eagles live zu erleben – sind ja schließlich auch nicht mehr die jüngsten, die Herrschaften... -th

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.