Earth

Popkultur // Artikel vom 06.11.2019

Monolithischer Minimalismus ist das Sound-Prinzip von Earth.

Das klangliche Vokabular hat sich im Lauf der über 25-jährigen Bandgeschichte gewandelt – vom Drone Metal über Morricone-hafte Songs hin zum meditativ-atmosphärischen Rock ihres neuen Albums „Full Upon Her Burning Lips“, dessen Gitarren mal im Einklang, mal in Disharmonie mit den schleppenden Drums dahinwabern. Der Support der einflussreichen wie stilprägenden Slo-Mo-Rocker kommt von Helen Money. -pat

Mi, 6.11., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.