Easy am Hang 2016

Popkultur // Artikel vom 02.09.2016

Karlsruhe hat seinen Hügel, in Pforzheim tut’s der Hang.

Das vom Verein Kunst und Kultur am Wasserturm und dem Kupferdächle gemeinsam veranstaltete Umsonst-und-draußen-Festival auf dem Jugendzeltplatz Hoheneck am Rand des Pforzheimer Stadtteils Dillweißenstein startet mit einem feuchtfröhlichen „One To All“ für die wiedervereinten Trompetenpunker Yakuzi, Freitags-Headliner ist das Gypsy-Balkan-Mashup-Quintett Äl Jawala. Am Samstag rufen dann Torch alias DJ Haitian Star und Toni-L zum Deutsch-Hip-Hop-Veteranentreffen, das spätgeborenere Kopfnickerpublikum hält sich an Umse.

Im erweiterten Line-up: Dreiblatt (Hip-Hop), Zico (Reggae), Quota, The Facts (beide Alternative Rock) sowie weitere Bands aus Pforzheim und Umgebung. Wer das komplette Festival-Feeling mitnehmen möchte, schlägt für fünf Euro Campinggebühr sein Zelt auf. -pat

Fr, 2.9., 18 Uhr; Sa, 3.9., 12 Uhr, Hoheneckplatz, Pforzheim
www.easy-am-hang.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 29.04.2019

Ganz klar: Beim „Soulcáfe“ gibt allein der Groove das Programm vor.



Popkultur // Tagestipp vom 20.04.2019

„Bei Grind, Powerviolence, Krustenpunk und schnellem Screamo-Geschredder kommen auch Aufmerksamkeitsgestörte Menschen auf ihre Kosten.