Edo Zanki präsentiert: Playing For Hope

Popkultur // Artikel vom 11.11.2019

Am 1.9. ist Edward „Edo“ Zanki gestorben.

Der „Godfather Of German Soul“ prägte die deutschsprachige Musiklandschaft über vier Jahrzehnte – ob als Produzent, Songwriter oder Sänger, ob für Herbert Grönemeyer, Ulla Meinecke, die Söhne Mannheims oder Julia Neigel. Sein letztes Solo-Album „Hautnah“ war zwar bereits 2012 erschienen, doch waren es die Kollaborationen mit Gleichgesinnten, die ihn bis zuletzt antrieben.

So auch seine Konzertreihe im Kammertheater, deren nächste Ausgabe er leider nicht mehr miterleben kann. Im Gedenken an Edo Zanki soll „Playing For Hope“ dennoch stattfinden; umso mehr, da die Einnahmen des Benefizkonzerts mit großem, überraschendem Line-up an den Karlsruher Kindertisch gehen. -fd

Mo, 11.11., 19.30 Uhr, Kammertheater, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Selig

Popkultur // Artikel vom 03.02.2022

Anlässlich des 25. Debütgeburtstags kündigten die Hamburger für 2020 ein Album an, das ihre Klassiker mit Gästen wie Olli Schulz, Johannes Oerding, Philipp Poisel, Bap, Madsen, Das Pack, 17 Hippies und Benjamin von Stuckrad-Barre neu interpretiert.

Weiterlesen …


Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …