Ein verrücktes Hoffest

Popkultur // Artikel vom 16.07.2010

Beim Crazy-Kong-Hoffest spielen an zwei Wochenenden vor allem lokale und regionale Bands.

Am Fr, 16.7. Adrian Naas (Singer-Songwriter), Tais (Punk), die verrückten Spaßpunker Permanent Disaster aus Aschaffenburg und der Cobra Express (Garage-Blues); am Sa, 17.7. Pantano Soundsystem (Ska), Full Spin (US-Rock) und Fire On Dawson (Prog-Rock), am Fr, 23.7. Cannonball (70s Rock) und The Bush Of Ghosts (Indie) plus Support.

Am Sa, 24.7. schließen Sebastian Niklaus (Singer-Songwriter), Symbiotic Lab (Industrial) und One Side Smile (Alternative Rock) ab. Kleiner Tipp: Während der Fest-Zeit in der Günther-Klotz-Anlage eignet sich das Crazy-Kong-Hoffest auch prima als After-Show-Party-Location.

Weiter geht’s dann im September – am Fr, 10.9. mit BuzzIt! (Rock) und One Hit! Wanda (Alternative Rock) und am Sa, 11.9. mit Marten Comedy (Comedy), Incest Children (Punk) und Deformity (Metal). -mex

Crazy Kong, Liststr. 24, Karlsruhe
www.musikult.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …