Ein verrücktes Hoffest

Popkultur // Artikel vom 16.07.2010

Beim Crazy-Kong-Hoffest spielen an zwei Wochenenden vor allem lokale und regionale Bands.

Am Fr, 16.7. Adrian Naas (Singer-Songwriter), Tais (Punk), die verrückten Spaßpunker Permanent Disaster aus Aschaffenburg und der Cobra Express (Garage-Blues); am Sa, 17.7. Pantano Soundsystem (Ska), Full Spin (US-Rock) und Fire On Dawson (Prog-Rock), am Fr, 23.7. Cannonball (70s Rock) und The Bush Of Ghosts (Indie) plus Support.

Am Sa, 24.7. schließen Sebastian Niklaus (Singer-Songwriter), Symbiotic Lab (Industrial) und One Side Smile (Alternative Rock) ab. Kleiner Tipp: Während der Fest-Zeit in der Günther-Klotz-Anlage eignet sich das Crazy-Kong-Hoffest auch prima als After-Show-Party-Location.

Weiter geht’s dann im September – am Fr, 10.9. mit BuzzIt! (Rock) und One Hit! Wanda (Alternative Rock) und am Sa, 11.9. mit Marten Comedy (Comedy), Incest Children (Punk) und Deformity (Metal). -mex

Crazy Kong, Liststr. 24, Karlsruhe
www.musikult.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Nordbecken Quartett

Popkultur // Artikel vom 18.12.2021

Beim Nordbecken Quartett fließen Jazz-Tradition, modal Folkiges und bluesig Groovendes zu einem organischen Stil zusammen.

Weiterlesen …




The Doors In Concert

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

Authentizität ist das Markenzeichen der holländischen Tribute-Band „The Doors In Concert“.

Weiterlesen …


Kawenzmänner

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

2020 wurde das fast schon rituelle Pre-Weihnachtskonzert mit dem obligatorischen selbstgemachten Eierlikör abgeblasen.

Weiterlesen …




Living Theory

Popkultur // Artikel vom 16.12.2021

Die Italiener sind Linkin-Park-Fans von „Hybrid Theory“ an und nehmen bereits den x-ten Konzertanlauf.

Weiterlesen …




Schlippenbach Quartett

Popkultur // Artikel vom 14.12.2021

Es ist gute fast 40-jährige Tradition, dass das Alexander von Schlippenbach Trio jedes Jahr auf Winterreise geht.

Weiterlesen …




Jazzclub Jam Session

Popkultur // Artikel vom 13.12.2021

Das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub bleibt auch in der Umbauzeit des künftigen Domizils die monatliche „Jam Session“.

Weiterlesen …