Eisenvater

Popkultur // Artikel vom 27.01.2010

Für manche mag der experimentelle Krach aus Industrial, Noise und Metal mit meist unverständlichen, aber vermutlich düsteren deutschen Lyrics ja das Himmelreich sein.

Alle anderen dürften beim Sound der 1990 in HH gegündeten Eisenvater aber eher zur Lorazepam-Packung greifen.

Als Supports assistieren Hollow Corp. aus Colmar und die junge Karlsruher Death-Metal-Brigade Black Xion. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.