Eldar Trio

Popkultur // Artikel vom 05.06.2009

Früh übt sich, wer ein großer Jazzer werden will.

Der 1987 in Kirgisistan geborene Pianist Eldar Djangirov konnte bereits im Alter von fünf Musik dem Gehör nach exakt nachspielen. Zum Glück entdeckte ihn der Jazzenthusiast Charles McWhorter bei einem Konzert und ermöglichte eine Ausbildung in den USA. Mittlerweile ist der 22-Jährige hoch dekoriert.

So erhielt er für seine 2007 erschienene CD „Re-imagination“ eine Grammy-Nominierung. „Der Überflieger am Klavier nimmt einem zuerst den Atem, danach die leisen Zweifel“, lautet das einstimmige Urteil der Fachwelt. Man darf also gespannt sein, was der Wunderknabe des Jazz beim Open-Air vom Stapel lässt. -er

Sa, 6.6., Einlass 18.30 Uhr, Ältestes Haus Hassloch (Palatia Jazz)
www.palatiajazz.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Kohi-Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 18.10.2017

Wer hat’s erfunden?

>   mehr lesen...




Kasalla

Popkultur // Tagestipp vom 18.10.2017

Kasalla kommen aus Köln und sind im Dialekt unterwegs.

>   mehr lesen...