Element Of Crime

Popkultur // Artikel vom 25.06.2011

Songs wie alte Freunde!

Man ist mit ihnen erwachsen geworden, ein gutes Stück weit gemeinsam auf dem Weg des Lebens gegangen, meint sie gar in- und auswendig zu kennen – und doch entdeckt man sie immer wieder neu. Die in folkig anheimelnden Gitarren-Pop verpackten Kleinode handeln vom menschlichen Mit- und Nebeneinander, der großen Kunst des Alltäglich-Banalen.

Musikgewordene Poesie, die sich nur schlecht in Worte fassen lässt. „Einziger Trost: Sprachlosigkeit ist keine Schande in Momenten großer Begeisterung“, wie eine Rezension von „Immer da wo du bist bin ich nie“ trefflich resümiert. Support: Maike Rosa Vogel. -er

Sa, 25.6., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.