Elf Jahre Alte Hackerei

Popkultur // Artikel vom 11.05.2018

Elf Jahre Alte Hackerei (Plakat: Tinka Stock)

„Zehn Jahre hier – Herzblut, Schweiß und Bier“ durfte Christian „Plüschi“ Bundschuhs Alte Hackerei 2017 feiern.

Zum elften Geburtstag macht der konzertveranstaltende Verein Subculture And Underground (kurz SAU e.V.) ein Wochenende lang volles Infostand- und internationales Liveprogramm: Am Fr, 11.5. spielen nach den mit Mario Cuccu Hacke-gefronteten HC-Punkern Sickboyz die Zürcher Überyou (Punkrock) und die Oi-Punks Charge 69 aus Metz.

Der Sa, 12.5. startet mit den schottischen Murderburgers (Pop-Punk) und den Punkrockern Crim aus Katalonien, bevor Alex Wonk und seine Londoner Dreier-Unit, die sich irgendwo im Dunstkreis von Millencolin einreiht und dabei immer wieder Ska-Elemente heraushören lässt, zu einer erneuten Runde „Honk If You Wonk!“ bitten.

Wer sich ebenso für bühnentauglich hält, kann an beiden Abenden in der Fleischbar zum Karaoke-Mic greifen. Am So, 13.5. hängt „Ausgeschlachtet“ noch einen Chill-out-Day dran. -pat

Fr+Sa, 11.+12.5., 20.30 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 10.10.2018

Vom 10. bis 13.10. geht das vom hiesigen Jazzclub ausgerichtete „Jazzfestival Karlsruhe“ in die fünfte Runde – nun neben dem ZKM auch an weiteren Spielorten.





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.





Popkultur // Tagestipp vom 18.09.2018

Als Co-Headliner sind die Norweger und die Isländer bereits bestens eingespielt.





Popkultur // Tagestipp vom 17.09.2018

Bei freiem Eintritt, aber ganz und gar nicht umsonst, widmen sich die „Jazz Classix“ unterschiedlichen Lichtgestalten des Jazz.