Verschoben: Eric Pfeil

Popkultur // Artikel vom 19.06.2015

Rio Reiser neues Mitglied bei Crosby, Stills & Pfeil – so „titelte“ die FAZ 2013 über Eric Pfeils Debütalbum „Ich hab mir noch nie viel aus dem Tag gemacht“.

Und die muss es ja wissen, schließlich schreibt der Kölner selbst Musikkritiken für das altehrwürdige Blatt – wenn er nicht gerade an Kolumnen für den Rolling Stone oder neuen Einträgen für seinen „Pop-Tagebuch“-Blog tippt.

Die sind mittlerweile sogar zum Buch geworden, aus dem der rheinische Barde zwischen seinen traurilustigen (nicht jedes Wort kann so smooth sein wie tragikomisch) Songs vorträgt. „Die Liebe, der Tod, die Stadt, der Fluss“ heißt die neueste Pfeil-Platte und teast im Titel schon an, worum es bei Herrn Pfeil geht: alles. -fd

Neuer Termin voraussichtlich Mi, 20.1.2016, 20.30 Uhr. Bereits erworbene Tickets bleiben gültig.

Sa, 20.6., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe !!!verschoben!!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 24.07.2020

Nachdem die Bundesregierung Corona-bedingt bis 31.8. alle Großveranstaltungen untersagt hat, wird das komplette „Fest“-Line-up auf 2021 verschoben.





Popkultur // Tagestipp vom 01.07.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2020

Max Giesinger hat mit seiner Akustikplatte „Die Reise“ ein neues Album auf den Markt gebracht.





Popkultur // Tagestipp vom 27.06.2020

Karlsruhes „Uhrensohn“ gibt ein Vorladengaleriekonzert.