Ernie Watts Quartet

Popkultur // Artikel vom 25.04.2015

Als Jugendlicher ist Ernie Watts gern mal beim Coltrane-Hören eingeschlafen.

Nicht aus Langeweile, eher vor Erschöpfung. Elektrisiert von „Kind of Blue“ begann der junge Ernie, sich das Saxofonspielen selbst beizubringen, nach Gehör und ohne Lehrperson. Und weil Enthusiasmus und Autodidaktik ein gutes Paar bilden, trugen die Mühen Früchte. Heute blickt Ernie Watts auf über 50 Jahre Saxofon, über 500 Aufnahmesessions (von Motown bis Aretha Franklin) und 15 Alben als Bandleader zurück. Mit Christof Sänger (Piano), Rudi Engel (Bass) und Tobias Schirmer (Drums) bildet er das Ernie Watts Quartet, das auf der letzten LP Stücke von unter anderem Coltrane, Parker, Gillespie und Watts selbst eingespielt hat. -fd

Sa, 25.4., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …