"Fest van Cleef" in Mannheim

Popkultur // Artikel vom 24.07.2008

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen.

Und so gibt es nur eine Woche nach der dreitägigen Open-Air-Sause in der Karlsruher Günther-Klotz-Anlage schon wieder gute Musik an der frischen Luft, die man unbedingt mitnehmen sollte. Sechs Bands sind beim diesjährigen "Fest van Cleef" auf dem Alten Messplatz in Mannheim am Start.

Das Label Grand Hotel van Cleef fährt hier mit Kettcar, Tomte, Robocop Kraus, I Am Kloot (statt Voxtrot), Niels Frevert und Ghost Of Tom Joad sechs musikalische Sahneschnitten aus der Abteilung Indie/Rock/Alternative auf.

Kettcar liefern in einer ihrer Singles zudem vorab das Motto zum Konzertmarathon. „Solange die dicke Frau noch singt, ist die Oper nicht zu Ende“, heißt es da. Also Vorsicht: Die Nacht kann lang und schweißtreibend werden! -er


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2020

Während im neuen Domizil im Passagehof die Handwerker Vollgas geben, bildet die „Jam Session“ mit Schlag-zeuger Stefan Günther-Martens und Bassist Torsten Steudinger das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.