Foreign Diplomats

Popkultur // Artikel vom 21.04.2017

Für Liebhaber der Electro-Pop-Scene ging das Jahr gut los!

Im Januar veröffentlichte einer der momentan heißesten Indie-Pop-Newcomer-Acts sein Debütalbum mit 18-monatiger Verspätung auch in Deutschland: die Foreign Diplomats aus Kanada.

Der Bandname geht ganz unspektakulär auf ein zufällig gesichtetes Flughafenschild zurück und obgleich der von hellen Stimmen und heiteren Chorgesängen begleitete Sound auf „Princess Flash“ nur wenig mit Jazz zu tun hat, bescherten ihnen ihre klug arrangierten, durchaus tanzbaren, aber mitunter sehr verschachtelten Songs einen Auftritt beim „International Jazz Festival“ in Montreal und auch auf dem „Reeperbahn Festival“ hat das ursprünglich aus Quebec stammende Quintett mit seiner energetischen Live-Performance die volle Punktzahl abgeräumt. Unbedingt auschecken! -pat

Fr, 21.4., 20.30 Uhr, Substage-Café, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.