Fraunhofer Saitenmusik

Popkultur // Artikel vom 23.04.2009

Seit über 30 Jahren verbinden Fraunhofer Saitenmusik heimatverbundene Klänge mit einer extrem weltoffenen Art.

Sie überführen die von „Zuagroasten“ oftmals als veraltet belächelte Stubenmusik in ein modernes Zeitalter, indem sie Experimente wagen und Risiken eingehen. Da kann selbst Irland plötzlich in Bayern liegen, genauso wie klassische Kompositionen mitunter in einem ganz neuen Glanz erstrahlen dürfen. Zugleich bewahren sie in ihren Arrange­ments und der ganz besonderen Spielweise die Wurzeln einer buchstäblich zu verstehenden Volksmusik.

Insofern ist ein 2004 in der Allgäuer Zeitung erschienener Artikel noch immer aktuell und zutreffend. Hier steht: „Die Fraunhofer Saitenmusik ist ein eindrucksvoller Beweis dafür, dass Tradition nicht, wie ein kluges Wort besagt, das Aufbewahren der Asche, sondern das Weitertragen der Flamme bedeuten soll.“ -er


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …




Pajazzo

Popkultur // Artikel vom 29.05.2022

Das Palatine Jazz Orchestra ist aus der Corona-Pause zurück.

Weiterlesen …