Die Querfunker stellen sich vor: „Musikgeschichten“ von Flavio Deisler

Popkultur // Artikel vom 16.04.2022

Flavio Deisler

„Musikgeschichten“ ist eine monatliche Radiosendung und läuft sowohl im Querfunk Karlsruhe als auch auf Radio Corax in Halle und im Radio Dreyeckland in Freiburg.

Unterhaltsam aufbereitet, kreist die Sendung um gute Musik mit interessanten Musikporträts über Bands, Sänger, Stile oder das sonstige Thema der Sendung. Manchmal gibt es einen thematischen Musikmix – ohne viele Worte. „Musikgeschichten“, das ist Weltmusik, Reggae, brasilianische Musik und somit Beirut, Tiken Jah Fakoly, Gilberto Gil.

„Musikgeschichten“ sind aber auch elektronische Musik, Jazz, feiner Pop oder einfach Kultur und deswegen mindestens genauso Air, Esbjörn Svensson Trio, Erlend Öye oder die Geschichte des 808 Drum Computers oder der Charts in der Nachkriegszeit. Bösen Zungen sagen, die „Musikgeschichten“ gehen gar nicht so sehr in die Tiefe. Das stimmt.

„Musikgeschichten“ bleiben meist in den mittleren Schichten stecken. Dafür meinen nette Zungen hingegen, dass „Musikgeschichten“ eine große thematische Breite abbildet. Die Sendung ist stets ein guter Einstieg in ein Thema, das euch vorher nur am Rande geläufig war und auf das ihr danach richtig Lust bekommt, es genauer zu erforschen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL