Future Islands

Popkultur // Artikel vom 26.09.2010

Öh, hat Tom Waits jetzt auf Indietronic-Pop umgesattelt?

Möglich, aber unwahr: Future Islands heißt die Band, der Sänger Samuel T. Herring mit seiner Raucherstimme den Waits-Stempel aufgedrückt hat und „Tin Man“ die aktuelle EP.

Die klingt, als hätte Waits wie früher einen zuviel gebechert und würde nun mit einer Flasche Wodka unterm Arm zum Klang von Drummachine und Steeldrums grölend in den Sonnenuntergang tanzen.

Das Trio aus Baltimore hat sich in den vergangenen sieben Jahren im Dunstkreis von Electro-Guru Dan Deacon eine fanatische Live-Anhängerschaft erspielt. -mex

So, 26.9., 20.30 Uhr, Carambolage, Karlsruhe
www.club-carambolage.de
www.myspace.com/futureislands

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Stoppok & Tess Wiley

Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2017

Auf der diesjährigen „Akustik Rock’n’Roll“-Solo-Tour wird Stoppok von der Texanerin Tess Wiley begleitet.

>   mehr lesen...




Johnossi

Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2017

Unter Hymne machen es John Engelbert und Oskar „Ossi“ Bonde 2017 nicht mehr!

>   mehr lesen...




Gernot Ziegler’s Mobile Home - „Aussichten“

Popkultur // Tagestipp vom 11.12.2017

Auf dem taufrischen Werk „Aussichten“ spielen Gernot Ziegler und seine Band Mobile Home (Drums: Stefan Günther-Martens, Bass: Zeca de Oliveira) einmal mehr ihre größte Stärke aus: Variabilität.

>   mehr lesen...




The One-Hundred-Minute-Dance-Event & East Funk Attack

Popkultur // Tagestipp vom 08.12.2017

Der Name ist beim „One-Hundred-Minute-Dance-Event“ Programm.

>   mehr lesen...




Teesy

Popkultur // Tagestipp vom 06.12.2017

„Wünschdirwas“ ist Teesys zweites Album, das mit der Single „Jackpot“ (mit Cro) auch einen veritablen Hit enthielt.

>   mehr lesen...