Gernot Ziegler’s Mobile Home - „Aussichten“

Popkultur // Artikel vom 11.12.2017

Gernot Ziegler’s Mobile Home - „Aussichten“

Auf dem taufrischen Werk „Aussichten“ spielen Gernot Ziegler und seine Band Mobile Home (Drums: Stefan Günther-Martens, Bass: Zeca de Oliveira) einmal mehr ihre größte Stärke aus: Variabilität.

Die Kompositionen reichen von einer schnellen Swing-Nummer wie „LWS“ über bluesige Untertöne in „Schief Blau“ bis hin zum gefühligen Jazzwalzer „Auenland“. „Durch die Umbesetzung des Trios Anfang 2016 hat sich der Klang von Mobile Home natürlich weiterentwickelt“, erzählt der Karlsruher Keyboarder und Pianist.

„Einige meiner Kompositionen funktionierten in dieser Besetzung nicht mehr – andere, die schon lange in der Schublade lagen, dafür plötzlich umso besser.“ Der Signature Sound des Trios, das von den Aufnahmen bis zum Mastering der CD alles selbst in die Hand genommen hat, ist trotz (oder vielleicht auch wegen) der Umbrüche und stilistischen Bandbreite unverkennbar.

Die Musik ist zeitgemäß und bezieht Einflüsse unter anderem aus Modern Jazz, Fusion und Funk, ohne die Wurzeln in der Tradition zu kappen. Gleichzeitig groovt sie so selbstverständlich, dass es eine wahre Freude ist. Ziegler erklärt: „Die meisten Kompositionen sind geprägt von starken Melodien und einer Vorliebe zu Dreier-Metren. Anstatt des üblichen 4/4-Rhythmus überwiegen 3/4- und 6/8-Takte.“ Der kraftvolle Song „Hör zu“ ist als Aufforderung also durchaus wörtlich zu nehmen. -er

Mo, 11.12., 20 Uhr, Jubez (Jazzclub-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Während das „Knock Out“ als größtes Heavy-Indoor-Festival Süddeutschlands mit Headliner Halloween auf „Pumpkins United“-Tour bereits Mitte Oktober den abermaligen Ausverkauf vermeldet hat, kann man beim ans jüngere Klientel gerichteten HC-Schwester-Festival noch zuschlagen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 10.12.2018

Es gibt gleich mehrere gute Gründe, zu diesem Konzert zu gehen.





Popkultur // Tagestipp vom 07.12.2018

Die Neuwieder sind mit der Inbegriff des 80er-Deutschpunks.





Popkultur // Tagestipp vom 06.12.2018

Im unverdächtigen Cambridge gründete der Acid-Onkel Kevin Starrs, Sänger, Gitarrist und Mastermind, 2009 seine Doom-, Glam- und Psychedelic-Band, die konzeptuell Themenkreise wie Horrorfilme, Freaks, Serienkiller oder „Mind Control“ beackern und ihre Riffs gnadenlos bei Black Sabbath abgekupfert haben.