Giardini Di Mirò, Travels & Nemo

Popkultur // Artikel vom 10.03.2008

Die feine "Gold Soundz"-Reihe beschert uns einen amtlichen Dreierpack.

Giardini Di Mirò sind fünf Italiener aus einem verschlafenen Nest am Rand der Po-Ebene – für'n Arsch ist ihre Mischung aus Postrock, vernebeltem Shoegazer-Psychedelic-Pop und gelegentlichen harschen Noise-Splittern aber keineswegs!

Unzählige Scheiben belegen eindrucksvoll ihr vielseitiges Schaffen. Travels ist das gemeinsame Projekt von Mona Elliot (Victory At Sea) und Anar Badalov (Metal Hearts), die sich – daher der Name – auf einer Europatour kennen gelernt haben.

Wer Low oder The Album Leaf mag, ist hier genau richtig. Headliner aber sind Nemo; die Londoner lassen den quirligen Electro-Punk ihres Debüts "Post Human Love" (Noise Deluxe) von der Leine. -th

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …




Pajazzo

Popkultur // Artikel vom 29.05.2022

Das Palatine Jazz Orchestra ist aus der Corona-Pause zurück.

Weiterlesen …