Götz Widmann, Blueprint & Zöller Network Session Vol. 29

Popkultur // Artikel vom 23.01.2020

Götz Widmann

Götz Widmann macht „Tohuwabohu“.

So heißt sein neues Liedermacher-Album, das er zusammen mit den schönsten („Joint Venture“-)Klassikern ins von Abend zu Abend variierende Programm packt (Do, 23.1.).

Anschließend spielen Blueprint ihr „Tribute To Rory Gallagher“ (Fr, 24.1.) von der Blues-Rock-Ära bis zur härteren Gangart in den 80ern. Und Ex-BAP-Trommler Jürgen Zöller schart bei seiner „Network Session“ wieder illustre Gäste aus der deutschen Rock- und Pop-Szene um sich (Sa, 25.1.). -pat

je 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.