Götz Widmann & Echoes

Popkultur // Artikel vom 24.01.2019

Das Tourmotto ergibt sich bei Götz Widmann dieses Jahr von ganz allein.

25 Jahre ist er als Liedermacher unterwegs, seit 2000 nach dem Tod von Duo-Partner Kleinti erzwungenermaßen solo. Jetzt geht’s offiziell auf „Zeitreise“ – mit dem Besten aus seinem mittlerweile 18 Alben umfassenden Gesamtwerk, vielen Songs von früher und besonderem Fokus auf den „Joint Venture“-Klassikern. Support: Markus Sommer.

Parallel präsentiert das Jubez im Konzerthaus „Barefoot To The Moon“, das gefeierte „Acoustic Tribute To Pink Floyd“ der Echoes. -pat

Do, 24.1. Widmann: 20.30 Uhr, Jubez; Echoes: 20 Uhr, Konzerthaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.