Götz Widmann & Echoes

Popkultur // Artikel vom 24.01.2019

Götz Widmann

Das Tourmotto ergibt sich bei Götz Widmann dieses Jahr von ganz allein.

25 Jahre ist er als Liedermacher unterwegs, seit 2000 nach dem Tod von Duo-Partner Kleinti erzwungenermaßen solo. Jetzt geht’s offiziell auf „Zeitreise“ – mit dem Besten aus seinem mittlerweile 18 Alben umfassenden Gesamtwerk, vielen Songs von früher und besonderem Fokus auf den „Joint Venture“-Klassikern. Support: Markus Sommer.

Parallel präsentiert das Jubez im Konzerthaus „Barefoot To The Moon“, das gefeierte „Acoustic Tribute To Pink Floyd“ der Echoes. -pat

Do, 24.1. Widmann: 20.30 Uhr, Jubez; Echoes: 20 Uhr, Konzerthaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Die eben noch beim „Zwischenräume“-Festival in der Fleischmarkthalle aufgetretenen Vollblutmusiker verschiedener Nationalitäten bringen ihre Havanna-Rhythmen in die Barockstadt.





Popkultur // Tagestipp vom 07.12.2019

„Desillusionierter Mädchen-Pop irgendwo zwischen John Mayer und Wir sind Helden“.





Popkultur // Tagestipp vom 06.12.2019

Dass der karobehemdete Bucklige jemals wieder leibhaftig zuschlagen würde, war bis 2013 bloßes Fun-Punk-Wunschdenken.





Popkultur // Tagestipp vom 29.11.2019

Mit einem zweitägigen Festival feiert die Kulturhalle den „Woodstock“-50er.





Popkultur // Tagestipp vom 29.11.2019

Punk-Reggae spielt die aus Boston stammende, in Amsterdam lebende Offbeat-Band.