Grindcore-Schlachtplatte

Popkultur // Artikel vom 13.03.2010

Garçon, einmal die Gourmet-Schlachtplatte bitte!

Suffocation aus den USA sind neben der britischen Grindcore-Ikone Napalm Death sicher die kultigste und altgedienteste Band des Hochgeschwindigkeits-Metzel-Metals.

Die New Yorker sind seit locker 20 Jahren im Business und haben gerade mit „Blood Oath“ (Nuclear Blast Records) einen weiteren Baustein in ihr eigenes Denkmal gefügt. Extrem auch die anderen Bands an diesem Abend: Annotations Of An Autopsy, brachial wie Fleshgod Apocalypse aus Italien, Burning The Masses aus den USA und vor allem die Exoten Nervecell aus Dubai. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Nordbecken Quartett

Popkultur // Artikel vom 18.12.2021

Beim Nordbecken Quartett fließen Jazz-Tradition, modal Folkiges und bluesig Groovendes zu einem organischen Stil zusammen.

Weiterlesen …




The Doors In Concert

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

Authentizität ist das Markenzeichen der holländischen Tribute-Band „The Doors In Concert“.

Weiterlesen …


Kawenzmänner

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

2020 wurde das fast schon rituelle Pre-Weihnachtskonzert mit dem obligatorischen selbstgemachten Eierlikör abgeblasen.

Weiterlesen …




Living Theory

Popkultur // Artikel vom 16.12.2021

Die Italiener sind Linkin-Park-Fans von „Hybrid Theory“ an und nehmen bereits den x-ten Konzertanlauf.

Weiterlesen …




Schlippenbach Quartett

Popkultur // Artikel vom 14.12.2021

Es ist gute fast 40-jährige Tradition, dass das Alexander von Schlippenbach Trio jedes Jahr auf Winterreise geht.

Weiterlesen …




Jazzclub Jam Session

Popkultur // Artikel vom 13.12.2021

Das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub bleibt auch in der Umbauzeit des künftigen Domizils die monatliche „Jam Session“.

Weiterlesen …