Grooves, Klassiker & Weltmusik beim „Zeltival“

Popkultur // Artikel vom 12.07.2011

Fesselndes Storytelling darf man bei Suzanne Vegas intimem Gig auch jenseits „Luka“ und „Tom’s Diner“ erwarten (So, 17.7., 19 Uhr).

Im Jazzlager gibt’s gleich doppelt Grund zur Freude: Gitarrist John McLaughlin präsentiert sein „Fusion“-Projekt „The 4th Dimension“ (Di, 19.7.) und Al Jarreau seine unverwechselbare, große und großartige Stimme und Bühnenpräsenz (Mi, 20.7.). Zeltival-Dauerbrenner Shantel wird auch am Mo, 18.7. für zündende Balkan-Grooves und eine volle Hütte sorgen.

Tanzbar sind natürlich auch Sergent Garcia und seine furiose Band mit ihrem Mix aus Salsa-Muffin und Mestizo: Der Franzose mit spanischen Wurzeln hat eben sein neues Album „Una y otra vez“ (Exil Musik) veröffentlicht (Foto/Do, 21.7.). Ein starkes Doppelfeature steht Ende Juli an: Die liebreizenden Mädels von Ganes stellen ihre neue CD „Mai Guai“ vor, die von sphärischen Klängen der Norwegerin Susanne Sundfør kontrastiert wird (Mi, 27.7., 20 Uhr).

Auch Rüdiger „World Music“ Oppermann ist mit von der Partie: Über 20 Mann und Frau sorgen für feinsten Weltmusik-Crossover (So, 7.8., 20 Uhr). Und schließlich steht auch Eric Burdon zum 70. Geburtstag mit den Animals auf der Bühne im Schlachthof (Mi, 3.8.). Weitere Tipps sind in den jeweiligen Rubriken zu finden, der VVK ist empfohlen. -er

Beginn jeweils 20.30 Uhr, sofern nicht anders angegeben
www.zeltival.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.