Guarango

Popkultur // Artikel vom 29.06.2018

Die meisten Arrangements der zwölfköpfigen Band stammen vom musikalischen Kopf der Gruppe, Enrique „Kike“ Leon.

Der Drummer, Vokalist und Arrangeur schöpft die vielfältigen rhythmischen und klanglichen Möglichkeiten seiner Band mit diversen Percussions und mehreren Stimmen samt fettem Bläsersatz voll aus.

Die Stücke seiner musikalischen Vorbilder wie Celia Cruz oder Tito Puente klingen mal jazzig oder funky, mal fast wie eine kubanische Bigband. Das Repertoire umfasst neben Salsa und Latin Jazz auch Stile wie Pachanga, Guajira, Cha-Cha-Cha, Bolero, Vallenato oder Boogaloo. -rw

Fr, 
29.6., 20 Uhr, Mikado, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Mit Funk You und Evolver laden zwei der besten hiesigen Coverbands zur Liveparty.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Die aus diversen Formationen bekannte Grötzinger Sängerin Elvira Novello interpretiert mit ihren Soulicitors nicht nur Soul-Klassiker und Jazz-Standards.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Die eben noch beim „Zwischenräume“-Festival in der Fleischmarkthalle aufgetretenen Vollblutmusiker verschiedener Nationalitäten bringen ihre Havanna-Rhythmen in die Barockstadt.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Musik machen übers Internet ist heute einerseits gang und gäbe, wenn sich etwa Rapper und Produzenten Beats hin und herschicken.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2019

Die Latin-Ska-Reggae-Rock-Band aus Mexico spielte 2008 einige Shows als Support der Ärzte, ihr Durchbruch in Europa.