Gus Gus in Heidelberg

Popkultur // Artikel vom 30.07.2007

1995, zur Blüte des Trip Hop gegründet, zählte das Film-, Kunst- und Musik-Kollektiv Gus Gus noch zwölf Mitglieder.

Über die Jahre schrumpfte man zum Trio, aber was Biggi Veira, Earth und President Bongo auf der kürzlich veröffentlichten neuen CD "Forever" herausbrachten, hat weniger mit Schrumpfen als mit Essenz zu tun: Großes, feuriges Indie-Pop-Kino mit Songs, die mal in Sachen Vocal-House mit Trance-Elementen machen, mal Detroit Pianos über Electro-Tunes legen, die selbst in der Goßraumdisco funktionieren würden. Tolles Comeback nach fünf Jahren Pause – Heidelberg darf sich zu Recht auf die durchgeknallten isländischen Dancefloor-Aktivisten zum Saisonabschluss freuen.

Mo, 30.7., 21 Uhr, Karlstorbahnhof Heidelberg
www.karlstorbahnhof.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Ryan O’Reilly & Adam Barnes

Popkultur // Artikel vom 30.10.2021

Diese beiden Singer/Songwriter haben schon für zahlreiche ausverkaufte Shows im Nun gesorgt.

Weiterlesen …




Verschoben: Remode

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Bielefeld statt Basildon.

Weiterlesen …




Abgesagt: Ezio

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Dass ein Folk-Gitarrenduo aus Cambridge auf denselben Namen hört wie die Händel-Oper, liegt an Songwriter Ezio Lunedei.

Weiterlesen …




Abgesagt: Marco Augusto Quartett

Popkultur // Artikel vom 16.10.2021

Wenn sich ein Italiener, ein Badener, ein Franke und ein Schlesier treffen, ist das kein schlechter Scherz, sondern das Marco Augusto Quartett.

Weiterlesen …