Guts Pie Earshot

Popkultur // Artikel vom 14.09.2009

Guts Pie Earshot sind crazy.

Das Duo aus Berlin und Münster spielt „Punk ohne Gitarre“, „Techno ohne Sequencer“ und „Drum’n’Bass ohne Bass“. Letzteres trifft den Nagel auf den Kopf, denn Rizio spielt tatsächlich keinen Bass, sondern eben Cello.

Und was der Mann aus seinem Instrument rausholt, lässt Hallen füllende Stehgeigen-Rocker wie Apocalyptica recht bieder aussehen. GPE sprengen Genregrenzen. Sie sind mit DJs, Soundsystems und Alternative-Rock-Bands aufgetreten und schaffen es immer wieder, Musik-Polizisten, Punk-Kids und Metal-Heads aller Couleur zu einem wild tanzenden Mob zu vereinen. Mit dabei sind die Allstar-Punkrocker Cloak/Dagger aus Richmond, Virginia. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.