HaBanot Nechama

Popkultur // Artikel vom 11.03.2010

Feelgood-Music aus Israel.

Man muss sich nur das knallbunt gezeichnete Video zum Song „Flowers“ anschauen und schon macht sich ein munteres Grinsen im Gesicht breit. Lässig mischen die drei Mädels von HaBanot Nechama Folk, Pop und Reggae, springen zwischen ihrer Muttersprache und Englisch hin und her.

In ihrer Heimat hat das selbstbetitelte Debütalbum längst Goldstatus erreicht – wird Zeit, dass das Trio mit seinen warmherzigen und facettenreichen Songs nun auch Europa erobert. Zumal HaBanot Nechama ein Ruf als formidable Liveband vorauseilt… -er


Do, 11.3., 20.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe
www.tollhaus.de
www.myspace.com/habanotnechama

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...