Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Artikel vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

Schon das Warm-up ist absolut „Konzert des Monats“-würdig: Das ursprünglich als Heavy-Metal- und Hardcore-Band gegründete Mülheimer Kollektiv Bohren & Der Club Of Gore gehört weltweit zu den ganz Großen, wenn es um Dark Jazz und minimalistisch dahinwogende Ambient-Klangwelten geht. Support: The Leaving, das Acoustic Singer/Songwriter-Soloprojekt von Frederyk Rotter.

Day two bietet im kleinen und großen Jubez-Saal für die Dudes und Dudettes Implore, Gadget (Grindcore/Death Metal), Pilgrim (Doom) und Lite (Math-Rock/Post-Rock) sowie Harakiri For The Sky (Post-Black-Metal), The Discussion (Post-Punk/Psychedelic/Goth), Collapse Under The Empire (Post-Rock) und Jerusalem In My Heart, das experimentell-audiovisuelle Projekt des libanesischen Musikers Radwan Ghazi Moumneh und des kanadischen Filmemachers Charles-André Coderre. -pat

Mo, 30.10., 20.30 Uhr; Di, 31.10., 18 Uhr, Jubez, Karlsruhe
www.dudefest.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.