Hardcore-Festival

Popkultur // Artikel vom 07.03.2008

Der Ruhrpott war schon immer der Dampfkessel, in dem die feinste deutsche Hartwurst zubereitet wurde.

Zero Mentality zocken knüppelharten metallastigen Hardcore mit Brüllgesang, dafür ohne Emomätzchen und Metalcore-Geschwurbel, ebenso The Heartbreak Motel (Recklinghausen), die vielleicht 'ne Spur mehr Richtung Punkrock gehen.

Zusammen mit den Ruhrpottlern Ritual, den Hagener Hardchorälern Burial sowie den Locals Storm The Shore und Nothing To Regret (Rastatt) ein fettes Bandpackage. -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...