Hardcore Triple

Popkultur // Artikel vom 16.11.2007

Drei klasse-harte Bands zum Preis von einer: Kaishakunin spielen klassischen New School Hardcore.

Sie präsentieren ihr aktuelles Demo, das in den Tidal Wave Studios und bei Custom Recordings aufgenommen und in den USA bei Alan Douches gemastert wurde.

No Comply aus Rastatt sind schon seit 1994 unterwegs. Die Jungs spielen aggressiven und melodischen Punkrock. Die Alben „Mainly Confused“ und „Long Way Home“ brachten einen Deal bei RP-Punkrock und viele Shows mit Acts wie Skin Of Tears, I Against I oder Bambix.

Bei „Man The Change“ aus dem Nordbadischen trifft  rockiger Mid-90er New School Hardcore im Stil von Unbroken oder Abhinanda auf den Noisefaktor von Botch oder Since By Man. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Nordbecken Quartett

Popkultur // Artikel vom 18.12.2021

Beim Nordbecken Quartett fließen Jazz-Tradition, modal Folkiges und bluesig Groovendes zu einem organischen Stil zusammen.

Weiterlesen …




The Doors In Concert

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

Authentizität ist das Markenzeichen der holländischen Tribute-Band „The Doors In Concert“.

Weiterlesen …


Kawenzmänner

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

2020 wurde das fast schon rituelle Pre-Weihnachtskonzert mit dem obligatorischen selbstgemachten Eierlikör abgeblasen.

Weiterlesen …




Living Theory

Popkultur // Artikel vom 16.12.2021

Die Italiener sind Linkin-Park-Fans von „Hybrid Theory“ an und nehmen bereits den x-ten Konzertanlauf.

Weiterlesen …




Schlippenbach Quartett

Popkultur // Artikel vom 14.12.2021

Es ist gute fast 40-jährige Tradition, dass das Alexander von Schlippenbach Trio jedes Jahr auf Winterreise geht.

Weiterlesen …




Jazzclub Jam Session

Popkultur // Artikel vom 13.12.2021

Das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub bleibt auch in der Umbauzeit des künftigen Domizils die monatliche „Jam Session“.

Weiterlesen …