Helmholtz-Bigband im Oriente

Popkultur // Artikel vom 24.06.2009

Wenn es am letzten Mittwoch des Monats wieder „Jochen Welsch presents large ensembles...“ heißt, wird es kuschelig im Oriente.

Denn der Name ist Programm: Hier stehen buchstäblich starke Formationen auf der Bühne. Im Juni gibt sich die Bigband I des Helmholtz-Gymnasiums unter der Leitung von Hartmut Petri die Ehre. Im Gepäck hat sie das jüngst beim Label Chaos erschienene Album „Walkin’ Tiptoe“ (auch über iTunes), das erstmalig Mitte Mai live im rappelvollen Tollhaus vorgestellt wurde.

Da das Helmholtz-Gymnasium als Talentschmiede bekannt ist – bereits drei Landesjazzpreisträger machten hier ihre ersten Erfahrungen –, verwundert es nicht, dass auch die aktuelle Besetzung wieder hervorragend eingespielt und lässig durch Titel wie Rainer Tempels „An hellen Tagen“ und Sammy Nesticos „Queen bee“ groovt. -er


Mi, 24.6., 21 Uhr, Radio Oriente, Karlsruhe
www.radio-oriente.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL