Hemingway Lounge

Popkultur // Artikel vom 15.07.2017

Vom 23.7. bis 12.9. geht die Hemingway Lounge in die Sommerpause, doch zuvor gibt’s noch eine ganze Woche Programm!

Beim „Jazz Market“ bietet das SMA Quintett, eine Kollabo von Stuttgarter und Mannheimer Jazz-Studierenden, seine Waren feil (Sa, 15.7., 11.30-14.30 Uhr). Am So, 16.7. trifft der klassisch ausgebildete Cellist Mischa Meyer auf das Peter Lehel Quartett (19 Uhr), von Bossa Nova über Calypso bis zu Blues und Country geht’s mit Tobias Langguth und Johannes Schaedlich beim „Zarte Töne Barjazz“ an Gitarre und Bass (Do, 20.7., 19.30 Uhr).

„Wohlklingend scheppern“ lässt es die Leiningerland Band, die ihre Jazz- und Fusion-Impros oft ohne vorherige Probe aufs Publikum loslässt (Sa, 21.7., 20 Uhr), und der Rock, Soul und Blues von „Call her Sugar“ markiert das Ende der Saison (Sa, 22.7., 11.30-14.30 Uhr). Mit den „Opernarien frisch gezapft“ kommt die Lounge aus der Sommerpause zurück und lässt die gesamte Bar zur Opernbühne werden (Mi, 13.9., 19.30 Uhr). Tags drauf ist dann Martin Wacker, KSC-­Stadionsprecher, Kabarettist und noch vieles mehr, zu Gast in Ullrich Eidenmüllers Talk-Reihe „Music, life et cetera“ (Do, 14.9., 19.30 Uhr). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 16.10.2019

Zum 50. Jubiläum des Jazzclubs Karlsruhe gestalten die Macher ein spannendes und buntes Festival.



Popkultur // Tagestipp vom 20.09.2019

Raul Jaurena erzählt auf seinem Bandoneon Tango-Geschichten voller Sinnlichkeit und Poesie.





Popkultur // Tagestipp vom 20.09.2019

Der in Hamburg ansässige schottische Producer, Sänger/Rapper und Elektronika-Schrauber ist vor allem als Mitgründer der Alternativ-Hip-Hopper Puppetmastaz bekannt.





Popkultur // Tagestipp vom 20.09.2019

Ihr saxofoniger Crossover aus HC-Punk, Heavy Metal und Hip-Hop auf dem Album mit der dreizackigen Krone machte sie 1994 zu Genrepionieren.






Popkultur // Tagestipp vom 19.09.2019

Der Türgriff erinnert noch an die Zeit vor dem Sommer ’99, als in der Karlstraßen-Kneipe Nilpferd der „Probably Darkest Irish Pub In The World“ eröffnet.