Herbie Hancock

Popkultur // Artikel vom 13.07.2012

Sein Name lässt auch Puristen aufhorchen.

Herbie Hancock war einer der ersten, der mit dem Synthesizer im Jazz herumexperimentiert und davon ausgehend in allen musikalischen Lagern seine Spuren hinterlassen hat. „Maiden Voyage“, „Cantaloupe Island“, „Watermelon Man“, „Rock It“ und „Chameleon“ – seine großen Kompositionen wurden zu Standards.

Auch, weil er dem Genre bei allen erfrischenden Einflüssen immer treu geblieben ist. Beim gemeinsam mit dem Karlsruher Jazzclub veranstalteten „Zeltival“-„Evening With Herbie Hancock And His Band“ wird einer der bedeutendsten Jazz-Pianisten unserer Tage, der bislang lediglich 1967 als Mitglied des Miles Davis Quintetts in Karlsruhe aufgetreten ist, von James Genus (Bass), Trevor Lawrence (Schlagzeug) und Lionel Loueke (Gitarre) begleitet. -pat

Fr, 13.7., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 13.03.2020

Das niederländisch-belgische Punk’n’Roll-Quartett March bereitet an diesem Wochenende die Bühne für einen weiteren Legendenauftritt.





Popkultur // Tagestipp vom 11.03.2020

Eine der Legenden des Hardcore-Punks feiert 40. Bandjubiläum!





Popkultur // Tagestipp vom 07.03.2020

Der junge Berliner Songwriter ist der begnadetste Gitarrero, den das Liedermacherlabel Ahuga herausgebracht hat.





Popkultur // Tagestipp vom 06.03.2020

Eine Verneigung vor Pink Floyd ist das knapp dreistündige Best-of der Echoes.





Popkultur // Tagestipp vom 01.03.2020

Dass der vorletzte Track des wegweisenden Stoner-Albums „Blues For The Red Sun“ den Namen dieser kalifornischen Band bildet, hat seinen guten Grund.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2020

Bei den unter Jubez-Regie stehenden LDNs organisieren regionale Bands selbstständig ihren Auftritt in amtlichem Ambiente.