Holler My Dear

Popkultur // Artikel vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

Bewegung ist immer gut, auch in der Musik. Das internationale Sextett Holler my Dear liefert auf der taufrischen CD „Steady As She Goes“ den Soundtrack zum couragierten Schwimmen gegen den Strom mit ebenso eingängiger wie mitreißender Musik.

Titel wie „The More The Merrier“ oder „Forward“ setzen alle Stärken der Band gekonnt in Szene: Die Charakterstimme von Sängerin und Komponistin Laura Winkler, die häufig luftig-leichten und immer wieder überraschenden Arrangements mit Trompete, Akkordeon und Mandoline, und die stilistischen Querverweise auf Jazz, Soul, Ethno-Pop und Hip-Hop. -er

Do, 22.2., 20 Uhr, Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.