Ill Nino

Popkultur // Artikel vom 20.03.2013

Den Namen El Nino mögen ein paar Unwissende noch immer mit einem Wetterphänomen in Verbindung bringen.

Die schweigende Mehrheit aber weiß längst: Hier geht es um aggressiven und melodischen Metal mit finsteren Grunzern und unterlegt mit Latino- und Tribal-Rhythmen, wie ihn einst Sepultura erfanden und Max Cavalera ihn nach seinem Abgang mit seiner Combo Soulfly weiter kultivierte.

Inspiriert von diesem erfolgreichen Konzept hat der ehemalige Pro Pain/M.O.D.-Drummer Dave Chavarri Ende der 90er „Ill Nino“ ins Leben gerufen. Außerdem mit dabei sind die ungarischen Groove-Metaler und Sepultura-Adepten von Ektomorf. Das wird ein Fest! -mex

Mi, 20.3., 19 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …




Pajazzo

Popkultur // Artikel vom 29.05.2022

Das Palatine Jazz Orchestra ist aus der Corona-Pause zurück.

Weiterlesen …




Ex Oriente Lux

Popkultur // Artikel vom 28.05.2022

Das Quartett Ex Oriente Lux mit Emily Peach (Violine/Viola), Uta Knoop (Klavier), Mustafa Obaid (Nailute) und Abdullah Kirli (Percussion) lädt zu einer musikalischen Reise in den Orient.

Weiterlesen …




Postcards

Popkultur // Artikel vom 28.05.2022

Die Postcards waren die erste Band, der das Kohi im März 2020 aus bekannten Gründen absagen musste.

Weiterlesen …