Iwishicouldstay Fest 2018

Popkultur // Artikel vom 17.11.2018

Sorry For Escalating

Zum ersten Mal feiert sich Iwishicouldstay, Karlsruher Klein-Label und DIY-Konzertveranstalter, mit einem Festival und versammelt dazu seine Lieblingsbands.

Das Line-up bilden The Deadnotes (Indie/Punk), Rivers & Tides (Alternative/Rock) und For Them All (Alternative Rock/Emo-Punk), dazu Sorry For Escalating (Alternative Pop-Punk) aus Waldbronn und Finding Harbours (KA, Melodic Indie-Punk/Emo). Wie auch im Kohi kommen nur Vereinsmitglieder ins P8; Gutscheine für die Panorama-Probemitgliedschaft gibt’s über www.iwishicouldstay.com oder in Mo’s Plattenladen (Sa, 17.11., 17 Uhr).

Außerdem House und Downtempo vom Kollektiv Liebe (Sa, 24.11., 22 Uhr), Konzerte der Stuttgarter Indie-Bands Into The Fray und Eau Rouge (Fr, 23.11., 20 Uhr), der Punk-Dreier Gordon Bleu (Köln,) Reiche Weiße Cis Männer und Die Hausverwaltung aus KA (Fr, 30.11., 20 Uhr) sowie die österreichischen Punkrocker Gisela (Fr, 7.12., 20 Uhr).

Bereits am Do, 15.11. ab 19 Uhr präsentiert „Children Of The Grave“-Bookings das vierte Shoegaze-Package im P8: Mit dabei sind Shun aus Münster, Linhay aus Kiel und die Berliner Yeahrs. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.



Popkultur // Tagestipp vom 21.01.2019

Wenn Martin Sörös seinem Lieblingspianisten McCoy Tyner die Ehre erweist, verspricht das ein toller Abend zu werden.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.





Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Hier darf getanzt werden!





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.